Verlassenschaft

Unser aufrichtiges Beileid und Anteilnahme an Ihrem schmerzlichen Verlust!

Uns ist bewusst, dass ein Todesfall eine Ausnahmesituation für die Hinterbliebenen darstellt – emotional wie organisatorisch.

Im Folgenden möchten wir Sie in kurzer Form darüber informieren, was für Sie rund um das Mietverhältnis der / des Verstorbenen zu tun ist.

 

 

Allgemeine Informationen

Verlassenschaft

Nach jedem Todesfall wird vom Gericht automatisch ein Verlassenschaftsverfahren eingeleitet. Hier geht es um die Regelung vermögensrechtlicher Angelegenheiten der / des Verstorbenen.

 

Mietverhältnis der Verstorbenen / des Verstorbenen

Bitte beachten Sie, dass das Mietverhältnis der / des Verstorbenen trotz deren / dessen Ablebens nicht automatisch beendet wird. Es ist nötig, bestimmte Schritte vorzunehmen, damit die Wohnung zurückgestellt werden kann.

In dieser Zeit werden weiterhin Mietzahlungen vorgeschrieben. Eventuelle Mietrückstände bzw. Räumungskosten nach Rückstellung werden dem zuständigen Gerichtskommissär bzw. Notar bekannt gegeben.

 

Kündigung des Mietobjekts

Das Mietverhältnis ist schriftlich und durch Erben bzw. befugte Personen zu kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt gem. § 1116a 2.Satz ABGB und § 560 ZPO einen Monat.

Näheres dazu finden Sie unter dem Punkt „Kündigung des Mietverhältnisses – Schritte“.

 

Eintritt in den Mietvertrag

Als Angehörige bzw. Partnerin / Partner können Sie berechtigt sein, in das Mietverhältnis der / des Verstorbenen einzutreten (gem. §14 MRG bzw. ex lege). In diesem Fall geben Sie uns Ihr Interesse, das Mietobjekt selbst zu nutzen, innerhalb von 14 Tagen schriftlich bekannt.

Näheres dazu finden Sie unter dem Punkt „Eintritt in das Mietrecht – Schritte“.

 

Finanzierungsbeitrag

Die Auszahlung des Finanzierungsbeitrags erfolgt nach der Rückstellung der Wohnung.

Diese wird im geräumten Zustand vom zuständigen Immobilienverwalter zurückgenommen. Eventuelle Forderungen, Räumungskosten, Reparaturen bzw. Instandhaltungen werden gegenverrechnet. Eine entsprechende Abrechnung wird dem Notar als Vertreter des Verlasses übermittelt.

Bitte lassen Sie uns den rechtskräftigen Beschluss nach der Beendigung des Verlassenschaftsverfahrens zukommen, in welchem Sie als Erbe ausgewiesen werden. Wir kontaktieren Sie im Anschluss zwecks Guthabenauszahlung.

Kündigung des Mietverhältnisses – Schritte

1. Übermittlung notwendiger Unterlagen an die BUWOG

Bitte kontaktieren Sie uns via E-Mail (bzw. per Post) und lassen uns folgende Dokumente (Kopien) / Schreiben zukommen:

  • Amtsbestätigung / Bestätigung vom Notariat über die Person, welche befugt ist, die Verstorbene / den Verstorbenen zu vertreten
  • Sterbeurkunde
  • Formloses Kündigungsschreiben, in dem Sie Ihre Absicht, das Mietobjekt zu kündigen, kundtun (Vertragsnummer / Adresse, Datum, Unterschrift)
  • Information, wann das Mietobjekt und Kellerabteil leergeräumt werden

2. Rückstellung der Wohnung

Bei Fragen zur Wohnungsrückstellung kontaktieren Sie bitte den verantwortlichen Technischen Immobilienverwalter. Dieser wird Ihnen im Zuge der Kommunikation mit Ihrem Ansprechpartner in Sachen Verlassenschaften (siehe BUWOG Ansprechpartner) mitgeteilt.

Alternativ ist Ihr Ansprechpartner ebenfalls bei jeglichen Fragen für Sie erreichbar und leitet diese gerne für Sie intern weiter.

 

3. Begleichung der Monatsmieten bis zur Rückstellung der Wohnung

Bitte denken Sie daran, die Mietzinszahlungen für das Mietobjekt der / des Verstorbenen weiterhin zu entrichten. Auf diese Weise kann die Belastung durch die offenen Beträge reduziert werden, außerdem fallen keine Mahngebühren an.

 

4. Ausbezahlung des Finanzierungsbeitrags

Bis zu acht Wochen nach der Wohnungsrückstellung wird der Finanzierungsbeitrag bzw. der Restbetrag (z.B. nach Abzug der Räumungskosten) der berechtigten Person überwiesen.

 

Kaufinteresse

Sollten Sie Interesse am Kauf der zurückzustellenden Wohnung haben, bitten wir Sie um eine schriftliche Kaufinteresse-Bekundung, gerne via E-Mail (siehe BUWOG Ansprechpartner). Ihre Anfrage leiten wir an die zuständige BUWOG-Mitarbeiterin bzw. -Mitarbeiter weiter.

Sie werden umgehend von uns kontaktiert.

Eintritt in das Mietrecht – Schritte

1. Übermittlung notwendiger Unterlagen an die BUWOG

Bitte kontaktieren Sie uns via E-Mail (bzw. per Post) und lassen uns folgende Dokumente (Kopien) / Schreiben zukommen:

  • Formloses Ansuchen hinsichtlich des Mietrechtseintritts, in dem Sie Ihre Absicht, das Mietobjekt selbst zu nutzen, kundtun (Vertragsnummer / Adresse, Datum, Unterschrift)
  • Meldezettel der / des Verstorbenen sowie des Antragstellers
  • Lichtbildausweis des Antragstellers
  • Sterbeurkunde der verstorbenen Vertragspartnerin / des verstorbenen Vertragspartners
  • Heiratsurkunde beim Eintritt in das Mietrecht der verstorbenen Ehepartnerin bzw. des verstorbenen Ehepartners
  • Einzugsermächtigung für die künftige Einhebung des Mietzinses

 

2. Prüfung Ihres Ansuchens durch die Vermieterin BUWOG

Die gesetzlichen Voraussetzungen für den Mietrechtseintritt werden durch die Abteilung Asset Management geprüft. Im Anschluss setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

 

3. Laufende Begleichung der Monatsmieten

Bitte denken Sie daran, die Mietzinszahlungen für das Mietobjekt der / des Verstorbenen weiterhin zu entrichten. Auf diese Weise kann die Belastung durch die offenen Beträge reduziert werden, außerdem fallen keine Mahngebühren an.

Neben der Genehmigung Ihres Ansuchens stellt die Begleichung eines eventuellen Mietrückstandes die Voraussetzung für die Aktivierung Ihres SEPA-Mandats dar.

 

Weiterführende Informationen

Gerne verweisen wir Sie auf die Webseite oesterreich.gv.at, auf welcher zahlreiche Hilfestellungen zu Verwaltungsthemen zu finden sind:

https://www.oesterreich.gv.at/themen/gesundheit_und_notfaelle/todesfall.html

BUWOG Ansprechpartner

Ihre eventuellen Fragen bzw. Korrespondenz richten Sie bitte an Ihren Ansprechpartner.

Für Kundinnen und Kunden aus Wien und Niederösterreich ist gerne erreichbar:

Herr Dragoslav Markov

Tel. +43 (1) 87828-1193

Email: dragoslav.markov@buwog.com

 

Für Kundinnen und Kunden aus anderen Bundesländern ist gerne erreichbar:

Frau Daniela Bole

Tel. +43 (4242) 57200-1432

Email: daniela.bole@buwog.com

 

Sollte Ihr Anruf nicht sofort entgegengenommen werden können, weichen Sie bitte auf die Kontaktaufnahme via E-Mail aus. Ihr Ansprechpartner tritt mit Ihnen umgehend in Kontakt.

Ihre Anfrage hinsichtlich einer Kontaktaufnahme können Sie gerne jederzeit an das BUWOG Servicecenter unter servicecenter@buwog.com richten.

Übersicht

Wichtig:

Sie müssen die Cookies "Marketing" & "Statistiken" akzeptieren um diesen Inhalt zu sehen.

Cookies akzeptieren