Beim Rapid-Stadion entsteht Wiens größter Dachgeschoßausbau

26.07.16

-36 freifinanzierte Dachgeschoßwohnungen auf Bestandsobjekt am Samhaberplatz
-
Bereits vor Fertigstellung 80 Prozent der Wohnungen verkauft
-
Bestandsobjekt wird im Zuge des Ausbaus umfassend thermisch saniert

Mit 36 Wohneinheiten ist der Dachbodenausbau, den die BUWOG Group bei ihrem Bestandsobjekt am Samhaberplatz im 14. Wiener Gemeindebezirk durchführt, größer als viele neu errichtete Gesamtprojekte. Insgesamt umfasst Wiens größter Dachbodenausbau rund 3.000 m² Wohnnutzfläche, die Dachgeschoßwohnungen mit zwei bis vier Zimmern sind zwischen 54m² und 94 m² groß und verfügen jeweils über eine Terrasse. Bereits vor der für November 2016 geplanten Fertigstellung sind rund 80 Prozent der Wohnungen verkauft.

 

Die Wohnanlage befindet sich sozusagen „in Torschussweite“ des neuen Rapid-Stadions. Für Nicht-Fußballfans noch wichtiger ist aber die verkehrsgünstige Lage direkt gegenüber des Bahnhofs Hütteldorf mit U-Bahn, S-Bahn, Regional- und Fernzügen sowie zahlreichen Buslinien. Mit dem Auto ist die Westeinfahrt binnen weniger Minuten erreichbar, auch ein Carsharingstandplatz steht am Bahnhof zur Verfügung und der Wientalradweg führt praktisch bis zur Haustür. Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, Kindergarten und Volksschule sind zu Fuß erreichbar und das Naherholungsgebiet Lainzer Tiergarten liegt nur wenige Schritte entfernt.

 

Die BUWOG sieht sich mit dem Projekt Samhaberplatz als Vorreiterin eines Zukunftstrends im Bereich Dachbodenausbau: „Bis jetzt findet Dachbodenausbau in Wien fast ausschließlich bei den klassischen innerstädtischen Zinshäusern statt. Doch auch viele nach dem Krieg entstandene Objekte bieten attraktive Möglichkeiten und in Anbetracht des großen Wohnungsbedarfs wird es unumgänglich sein, auch diese Potenziale verstärkt zu nutzen“, erklärt Andreas Holler, für das Development verantwortlicher Geschäftsführer bei der BUWOG Group.

 

Im Zuge des Dachgeschoßausbaus wird auch das Bestandsobjekt aus den 1950er Jahren mit 166 Einheiten umfassend thermisch saniert und architektonisch zeitgemäß adaptiert. Zudem werden auf allen 17 Stiegen neue Lifte eingebaut. Erhalten bleibt der ruhige, grüne Innenhof mit altem Baumbestand. „Durch diese Investitionen und die Erhöhung der Energieeffizienz profitieren auch die bisherigen Bewohner durch mehr Wohnkomfort und künftig niedrigere Betriebskosten“, so Holler.

 

 

Über die BUWOG Group

Die BUWOG Group ist der führende deutsch-österreichische Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich und blickt auf eine mittlerweile 65-jährige Erfahrung zurück. Das Immobilienbestandsportfolio umfasst rund 51.300 Bestandseinheiten und befindet sich in Deutschland und Österreich. Neben dem Asset Management der eigenen Bestandsimmobilien wird mit den Geschäftsbereichen Property Sales und Property Development die gesamte Wertschöpfungskette des Wohnungssektors abgedeckt. Die Aktien der BUWOG AG sind seit Ende April 2014 an den Börsen in Frankfurt am Main, Wien und Warschau notiert.

Ihr Kontakt

Herr Mag. Thomas Brey

Wichtig:

Sie müssen die Cookies "Marketing" & "Statistiken" akzeptieren um diesen Inhalt zu sehen.

Cookies akzeptieren