BUWOG unterzeichnet neuen klimaaktiv-Pakt

19.10.21
  • Selbstverpflichtung zur Reduktion der CO2-Emissionen um 57 Prozent bis 2030
  • Vorreiterrolle für Nachhaltigkeit im Wohnbau und im Immobilienmanagement
  • Innovative Nachhaltigkeitsstrategie verbindet Klimafreundlichkeit mit Wohnqualität

Die BUWOG wurde als eines von nur elf großen österreichischen Großunternehmen und als einziges Immobilienunternehmen als Partner des neuen klimaaktiv-Pakts des Bundesministeriums für Klimaschutz aufgenommen. Mit der gestern erfolgten Unterzeichnung des auf den Zeitraum bis 2030 ausgelegten Pakts verpflichtet sich das Unternehmen, seinen CO2-Ausstoß bis 2030 zu halbieren. Die BUWOG hat sich dabei mit einem Minus von 55 Prozent sogar ein noch deutlich ambitionierteres Reduktionsziel gesteckt.  Um dieses zu erreichen, wird eine Reihe von Maßnahmen gesetzt. Der Großteil der CO2-Reduktion wird auf das Konto von Modernisierungen und Verbesserungen im Bestand gehen, insbesondere thermische Sanierung, Effizienzsteigerung bei der Beheizung und Umstellung auf umweltfreundlichere Energieträger. Im Neubau werden ausschließlich Objekte mit Niedrigstenergiestatus errichtet, begleitende Maßnahmen wie Begrünungen und umweltfreundliche Mobilitätslösungen (E-Ladestationen, Leihräder, Fahrradstellplätze) tragen zu einer weiteren Verbesserung der Nachhaltigkeit bei.

 

„Mit unserer Beteiligung am klimaaktiv-Pakt unterziehen wir all unsere Maßnahmen im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit einer strengen und umfassenden externen Kontrolle“, erklärt BUWOG-Geschäftsführerin Valerija Karsai. „Diese ist für uns eine wichtige Unterstützung, um unsere Nachhaltigkeitsstrategie laufend zu optimieren und neue Möglichkeiten zu evaluieren. Außerdem machen wir unsere Vorreiterrolle im Hinblick auf Klimaschutz transparent und hoffen, dass wir damit auch möglichst viele andere Immobilienunternehmen motivieren können, an einer Reduktion ihres CO2-Ausstoßes zu arbeiten.“

 

Karsai betont, dass Klimaschutz und Wohnqualität Hand in Hand gehen müssen: „Innovative Nachhaltigkeitsstrategien bedeuten keinerlei Einschränkungen für Mieter:innen und Wohnungseigentümer:innen. Ganz im Gegenteil, sie tragen entscheidend zur Wohn- und Lebensqualität bei.“ Besonders gut gelungen sei das etwa beim Projekt ERnteLAA, bei dem den Bewohner:innen auf der begrünten Dachterrasse umfangreiche Urban-Gardening-Möglichkeiten und sogar drei Gewächshäuser zur Verfügung stehen. „Die Bewohner:innen erleben hier jeden Tag, dass Nachhaltigkeit unmittelbar zu ihrer Lebensqualität beiträgt. Diese Win-win-Situation für Umwelt und Wohnungsnutzer:innen ist die Basis dafür, dass die Klimawende im Wohnbau nachhaltig erfolgreich geschafft wird.“

 

 

 

 

Über den klimaaktiv-Pakt

klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK). Mit der Entwicklung und Bereitstellung von Qualitätsstandards, der Aus- und Weiterbildung von Profis, mit Beratung, Information und einem großen Partnernetzwerk ergänzt klimaaktiv die Klimaschutzförderungen und -vorschriften. Partner des klimaaktiv-Pakts sind BUWOG, hali, HYPO NOE, McDonald’s, ORF, ÖBB, Ölz, REWE International, UniCredit Bank Austria, Vöslauer und Zumtobel Group 

 

 

Über die BUWOG

Die BUWOG ist der führende Komplettanbieter am österreichischen Wohnimmobilienmarkt und blickt auf eine mittlerweile 70-jährige Erfahrung zurück. Das Immobilienbestandsportfolio umfasst rund 22.150 Bestandseinheiten und befindet sich in Österreich, die Development-Pipeline in Wien umfasst 6.027 Einheiten. Neben dem Asset Management der eigenen Bestandsimmobilien wird mit den Geschäftsbereichen Property Sales und Property Development die gesamte Wertschöpfungskette des Wohnungssektors abgedeckt. Die BUWOG ist eine Tochter der Vonovia SE, Europas führendem Wohnungsunternehmen mit Sitz in Bochum (Deutschland).

 

Copyright: klimaaktiv/APA-Fotoservice/Juhasz

Ihr Kontakt

Herr Mag. Thomas Brey

Wichtig:

Sie müssen die Cookies "Marketing" & "Statistiken" akzeptieren um diesen Inhalt zu sehen.

Cookies akzeptieren