BUWOG-Weihnachtsspenden: Solidarität und soziale Verantwortung in Krisenzeiten

07.12.20
  • Unterstützung der Wiener Tafel mit 30.000 Euro: Ausbau eines Kühllagers für verbesserte Lebensmittelversorgung armutsbetroffener Menschen
  • Spende von 10.000 Euro für die Volkshilfe-Initiative „MutSchaffen“ gegen Kinderarmut sichert langfristige Hilfe für acht Kinder

Weihnachten steht vor der Türe und die stillste Zeit des Jahres fordert heuer mehr denn je dazu auf, Menschen in Notlagen zu helfen. Denn in diesem durch die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Auswirkungen geprägten Jahr ist die Not vieler Menschen noch größer, immer mehr Menschen stürzt die Krise in Armut. Sozialem und solidarischem Handeln kommt in unserer Gesellschaft daher noch größere Bedeutung zu. Die BUWOG wird deshalb sowohl die Wiener Tafel in der Versorgung armutsbetroffener Menschen als auch die Volkshilfe im Kampf gegen Kinderarmut kräftig unterstützen. „Wir setzen uns gerne für unterschiedliche Projekte und Vereine ein, es ist Teil unseres Selbstverständnisses als größtes privates Immobilienunternehmen Österreichs gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Heuer sind wir in noch größerem Ausmaß gefragt, jenen zur Seite zu stehen, die von Armut und Ausgrenzung betroffen sind“, so Kevin Töpfer, Geschäftsführer der BUWOG Group GmbH.

 

Lebensmittelversorgung für Bedürftige

"Versorgen statt entsorgen": Dieses Motto unterstützt die BUWOG zu Weihnachten 2020 sehr gerne und hilft − mit der bereits zweiten Spende dieses Jahr für die Wiener Tafel − armutsbetroffenen Menschen und der Umwelt gleichermaßen.

Seit über 21 Jahren rettet die Wiener Tafel als spendenfinanzierter Sozial- und Umweltverein gemeinsam mit über 350 ehrenamtlichen HelferInnen noch genusstaugliche Lebensmittel vor dem Müll und versorgt damit rund 19.000 Menschen in Armut. Um zukünftig noch mehr Mahlzeiten für Menschen in Armut bereitstellen zu können, soll 2021 nach umfassender Sanierung ein erstes großes (Kühl-)lager in Betrieb genommen werden. Dieser nächsten Ausbaustufe, nämlich dem Aufbau neuer (Kühl-)Lagerstrukturen am Großmarkt Wien, wird die Spende der BUWOG zugutekommen.

 

Gemeinsamer Kampf gegen Kinderarmut

Kinderarmut ist in Österreich nach wie vor traurige Realität. Corona hat die finanzielle Situation armutsgefährdeter Familien zusätzlich verschlechtert: Wer schon vor der Krise mit wenig auskommen musste, gerät nun noch mehr in Bedrängnis. Laut Volkshilfe sind derzeit über 300.000 Kinder und Jugendliche in Österreich, also etwa jedes fünfte Kind, armutsgefährdet.

Dieses Problem stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, ist das Ziel von „MutSchaffen“, einer österreichweiten Spenden-Kampagne der Volkshilfe. Der Fokus liegt dabei auf den Bedürfnissen der Kinder, darauf, ihre Lebensbedingungen zu verbessern, sie vor weiterer Ausgrenzung zu bewahren und ihnen durch nachhaltige Hilfe die Chance auf Entfaltung und ein gutes Leben zu ermöglichen.

Die BUWOG möchte für armutsbetroffene Kinder „MutSchaffen“ und bewirkt mit ihrer Spende, dass acht Kindern für mindestens ein Jahr Unterstützung zukommen wird.

 

Fotocredit: BUWOG

Ihr Kontakt

Herr Thassilo Hazod

Wichtig:

Sie müssen die Cookies "Marketing" & "Statistiken" akzeptieren um diesen Inhalt zu sehen.

Cookies akzeptieren