Familienfreundliche Zukunft: BUWOG erhält erneut Zertifikat als „familienfreundlicher Arbeitgeber“

25.01.21
  • Audit „berufundfamilie“-Rezertifizierung bis 2023
  • Weiterentwicklungen im Bereich Familienfreundlichkeit und Work-Life-Balance erhöhen Attraktivität der BUWOG als Arbeitgeber
  • Zertifikat schafft Bewusstsein und Akzeptanz für eine familienfreundliche Arbeits- und Lebenswelt

Die BUWOG darf sich über die Rezertifizierung als „familienfreundlicher Arbeitgeber" bis 2023 freuen. Das Zertifikat „berufundfamilie“ ist eine Auszeichnung der Republik Österreich und wird von der Familie und Beruf GmbH vergeben. Ausgewählte Betriebe werden damit bei der Gestaltung familienfreundlicher Arbeitsbedingungen von öffentlicher Seite begleitet. „Ein ausgewogenes Zusammenspiel von Beruf, Familie und persönlichen Bedürfnissen ist eine echte Bereicherung im Leben. Im Rahmen des Audits können wir uns als Arbeitgeber in enger Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat stetig weiterentwickeln und die spezifischen Bedürfnisse der MitarbeiterInnen abdecken“, zeigt sich BUWOG-Geschäftsführer Kevin Töpfer zufrieden.

Die Mehrfachbelastung durch tägliche Aufgaben im Beruf und im familiären Bereich ist für viele Berufstätige nicht nur in diesen Wochen des neuerlichen Lockdowns, sondern schon unter normalen Umständen eine große Herausforderung. Kevin Töpfer: „Wir sehen es als unsere Aufgabe, bestmöglich zu unterstützen, das heißt auch, gute Kommunikation im Home-Office sicherzustellen und flexibel und unbürokratisch auf die Bedürfnisse und Sorgen der MitarbeiterInnen einzugehen.“ Diese würden in den aktuell außergewöhnlichen Zeiten von zahlreichen familienfreundlichen Maßnahmen profitieren, die in den letzten Jahren umgesetzt wurden.

 

Familienfreundliche Arbeitsplätze

Ein großer Entwicklungsschritt im Bereich Familienfreundlichkeit und Work-Life-Balance setzte die BUWOG mit dem Kunden- und Verwaltungszentrum in der Wiener Rathausstraße. Der neue Standort bietet etwa ein modernes Eltern-Kind-Büro mit zwei Arbeitsplätzen und einer Spielecke für Kinder verschiedener Altersstufen. Die BUWOG übernimmt zudem bei Bedarf die Kinderbetreuung an schulfreien Tagen und bietet schon längst flexible Home-Office-Regelungen, die in einer Betriebsvereinbarung zu Telework festgehalten sind. Mobiles Arbeiten erleichtern auch die neuen modern ausgestatteten Konferenzräume und Videokonferenzmöglichkeiten, sodass die Teilnahme an Meetings und die Zusammenarbeit auch von zu Hause problemlos möglich ist. Die intensive Karenziertenbetreuung umfasst ein Begleitpaket von der persönlichen Vorbereitung auf die Karenz bis hin zum beruflichen Wiedereinstieg.
Durch die fortlaufende Teilnahme am Audit "berufundfamilie" sind bis 2023 weitere wichtige Maßnahmen vorgesehen: So ist eine Weiterentwicklung der Meeting Policy geplant und das Verhältnis von Präsenzarbeit und Home-Office wird im Sinne einer weiteren Flexibilisierung der Arbeitszeit für die Zeit nach Corona neu elaboriert werden. Die Führungskräfte sollen zukünftig noch eingehender für das Thema der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sensibilisiert und das E-Learning-Angebot zur Fortbildung ausgebaut werden.

Fotocredit: BUWOG

Ihr Kontakt

Frau Natascha Toegl

Wichtig:

Sie müssen die Cookies "Marketing" & "Statistiken" akzeptieren um diesen Inhalt zu sehen.

Cookies akzeptieren