Akquisition durch BUWOG

Ankaufsprofil

Die BUWOG ist sowohl ein Entwickler als auch ein Bestandshalter von Wohnungen. Sie investiert regelmäßig in den Kauf von Liegenschaften für die Realisierung von Entwicklungsprojekten und erwirbt Bestandobjekte, um diese langfristig in ihr eigenes Portfolio zu integrieren.

 

Alle Ankäufe werden im Rahmen eines strukturierten Investmentprozesses geprüft. Dabei wird das wirtschaftliche Potenzial des Projekts und dessen Kompatibilität mit der Investitions- und Portfoliostrategie der BUWOG evaluiert.

 

Professionelle und individuelle Abwicklung. Unser Bereich „Akquisition“ verfügt über effiziente Strukturen, um Ankäufe unkompliziert, verbindlich, schnell, diskret, seriös und rasch abzuwickeln. Diese Professionalität zeigt sich in einem effizienten Prozess und einer schnellen und zuverlässigen finanziellen Abwicklung. Auch Angebote von Maklern und Vermittlern nehmen wir gern entgegen.

 

Schnelle und reibungslose Integration. Die jahrzehntelange Erfahrung der BUWOG als einem der führenden Wohnungsunternehmen Österreichs ermöglicht eine rasche, reibungslose und vor allem für die Wohnungsnutzer problemlose, kundenfreundliche Integration neu erworbener Wohnungen in unser Portfolio.

 

Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist ein durchgängiges Investmentkriterium für die BUWOG. Energieeffizienz und andere ökologisch relevante Faktoren haben im Rahmen des Ankaufsprozesses daher große Bedeutung.

 

Richtlinien für den Ankauf von Grundstücken, Forward-Purchase-Projekten und Bestandsobjekten

Märkte

Die BUWOG entwickelt Projekte in urbanen Märkten

  • mit wachsender Bevölkerungszahl
  • langfristig positiver Wertentwicklung von Wohnimmobilien
  • transparente Marktinformation, insbesondere durch Marktanalysen und -berichte renommierter Immobiliendienstleister

 

Dieses Kriterium erfüllen in Österreich derzeit insbesondere

  • Wien und Umgebung
  • St. Pölten        
  • Graz
  • Salzburg
  • Linz
  • Klagenfurt und Villach
  • Bezirkshauptstädte (Grundstücke)

Wesentlich ist, dass die BUWOG in der Region bereits vertreten ist, deshalb stehen Ankäufe in den westlichen Bundesländern und im Burgenland derzeit nicht im Fokus.

 

Standorte

Die Evaluierung des Mikrostandorts ist das Kernelement des Ankaufprozesses. Die wichtigsten Kriterien sind:

  • Qualität der Verkehrsanbindung
  • Urbane Infrastruktur (Schulen, Freizeiteinrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten, Nähe zu Arbeitsplätzen etc.)
  • Sozialstruktur des Umfelds
  • Stadtentwicklungsmaßnahmen
  • Umweltfaktoren (Lärm, Luftqualität etc.)

 

Kriterien für den Ankauf von Bestandsobjekten und Forwards

Die Liegenschaften müssen die Entwicklung von Objekten ermöglichen, die der Developmentstrategie der BUWOG entsprechen:

  • Mindestens 80 Wohnungen in Wien
  • Mindestens 60 Wohnungen restliches Österreich
  • Marktgerechte Wohnungen bei neu errichteten Objekten (Freiflächen, technische Ausstattung)
  • Überwiegende Wohnnutzung (geringer Anteil Office und Retail möglich)

 

Rechtsform

  • Share oder Asset Deals möglich
  • Grundbücherliches Eigentum, Baurechte nur in Spezialfällen

 

Nachhaltigkeit

Bei Bestandsobjekten sind die Energieeffizienz bzw. die Kosten notwendiger Maßnahmen, um die für BUWOG-Objekte angestrebte Energieeffizienz zu erreichen, ein relevantes und preisbeeinflussenden Entscheidungskriterium.

Bei Entwicklungsprojekten bzw. Forward Purchase Deals, muss der Standort-Primärenergiebedarf nicht erneuerbar (PEB n.. en. SK) unter 30 kWh/m²/Jahr bzw. bei mindestens A liegen (vorzugsweise A++ und somit PEB n.. en. SK unter 25 kWh/m²/Jahr).

Als zusätzliches Kriterium erwarten wir uns einen CO2-Austoß von max. 30 kg CO2-e/m² pro Jahr.

 

Kontakt für Angebote
Chiara Raab
Assistenz Objekt und Portfolioankauf und -verkauf
chiara.raab@buwog.com
+43 1 87828 1127

 

 

Kriterien für den Ankauf von Grundstücken

  • Liegenschaften ungewidmet, Stadtentwicklung, Umwidmungsverfahren
  • Liegenschaften mit „Bebauungsbestimmungen“
  • Liegenschaft mit „Baugenehmigung“
  • Sonderprojekte

 

Größe und Nutzungsarten

Die Liegenschaften müssen die Entwicklung von Objekten ermöglichen, die der Developmentstrategie der BUWOG entsprechen:

  • Mindestwohnnutzfläche von 3.000 m²
  • Überwiegende Wohnnutzung (geringer Anteil Office und Retail möglich)

 

 

Rechtsform

  • Share oder Asset Deal
  • Forward Funding
  • Alleineigentum
  • Baurecht
  • Joint Venture (Mehrheitsbeteiligung)

 

Kontakt für Angebote
Mag. Margit Bohrn
Leitung Grundstücksakquisition
Tel.: +43 1 878 28 1353

Wichtig:

Sie müssen die Cookies "Marketing" & "Statistiken" akzeptieren um diesen Inhalt zu sehen.

Cookies akzeptieren